LK Turnier Wochenende

Am Samstag und am Sonntag ging es wieder hoch her an den „Buchen“.  Bereits zum vierten bzw. sechsten Mal richtete die Tennisabteilung sogenannte Leistungsklassen (LK) Tagesturniere aus. Am Samstag startete um 9.00 Uhr bei bis dahin noch angenehmen Temperaturen das 18-köpfige Starterinnenfeld. Im Verlauf des Vormittags brannte aber der Planet immer stärker vom Himmel und so hatten manche Spielerinnen nicht nur ihre Spielpartnerin auf der anderen Seite sondern auch den „gelben Planeten“ am Himmel als Gegnerin auf dem Platz. Das Organisationsteam war aber gut auf die schwüle heiße Hitze vorbereitet und so konnte jede Spielerin ein Eimerchen mit Eiswasser zur Abkühlung während der Seitenwechsel mit auf den Platz nehmen.  Die zahlreich anwesenden Zuschauer sahen schöne und auch teilweise spannende Spiele. Für die Tennisabteilung selbst hielten 3 Damen die Vereinsfahne hoch. Eva hatte es gleich zu Beginn mit einer über 10 Jahre jüngeren und  LK 15 Gegnerin zu tun. Im ersten Satz zog sie gleich zu Beginn ihrer Gegnerin den Zahn und holte sich diesen souverän mit 6:3. Im Anschluss trauten die Zuschauer ihren Augen nicht, denn den zweiten Satz gab Eva  dann ziemlich schnell mit 0:6 an die Gegnerin ab, so musste der Match-Tiebreak entscheiden. Hier zeigte Eva wieder einmal mehr ihre Nervenstärke und konnte in einem engen Match-Tiebreak am Ende mit 11:9 gewinnen und somit war klar, dass sie ihre eigene LK 16 in dieser Saison verteidigt und somit hält. Auf Platz 5 fand dann (trotz dass die Turniersoftware eigentlich keine 2 Spielerinnen aus dem gleichen Verein zusammenlost) ein Vereinsduell statt. So mussten Sonja und Claudia gegeneinander antreten und es war gut, dass die Zwei bereits um 10.30 Uhr auf den Platz durften, waren doch beide dafür bekannt, dass sie unter 2 1/2 Stunden Spielzeit nicht vom Platz gehen. Und die Zwei kämpften in seehr laaangen Ballwechseln (es wurde im Schnitt 25 Mal der Ball über das Netz gespielt) um jeden Punkt. Nach fast 3 Stunden Spielzeit gewann Sonja, die sich zu diesem Zeitpunkt wohl noch am besten auf den Beinen halten konnte, im Match-Tiebreak und sicherte sich mit diesem Sieg einen Aufstieg in die Leistungsklasse 22. In ihren Anschlusspartien mussten unsere Damen der Hitze sowie der langen Spielzeit allerdings Tribut zollen und auch mit dem Gedanken im Hinterkopf, am nächsten Tag in der Mixed40+ Verbandsrunde wieder auf den Platz zu müssen. So verloren alle 3 ihre weiteren Partien, was aber der guten Stimmung keinen Abbruch tat. Das Resume aller anderen Spielerinnen war, dass es für sie am Samstag mit dem „Komplettpaket“ wie ein Tag Urlaub war und sie sich schon auf nächstes Jahr freuen.

Am Sonntag war dann um 9.00 Uhr ein 21-köpfiges Starterfeld bei den Herren 40 auf der Anlage. Bei nicht so heißen äußeren Bedingungen wurde teilweise hochklassiges Tennis gespielt. Und trotz, dass um 11.00 Uhr eine 3/4-stündige Regenpause eingelegt werden musste, war man gut im Zeitplan. Das letzte Match des Tages zog sich dann allerdings etwas hin und so wurde erst nach 17.00 Uhr der letzte Ball auf der Anlage gespielt. Auch die Herren fühlten sich von der Spielleitung und dem Catering rundum gut versorgt.

Ein grooooßer Dank geht an das Organisationsteam und dem Turnierleiter Kai Dehlwes , der Küchenfee Silke, dem „Platzwart“ und „Grillmeister“ Ralf sowie den fleißigen „Bienchen“ Eva und Claudi fürs Kuchenbacken und   Mithilfe.

Jetzt steht noch in am 23. September das Herren50 LK Turnier an und dann wären wir für dieses Jahr mit den Turnieren durch.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.