Knapper Sieg nach herber Niederlage

Nachdem unsere Mixed40+ Mannschaft in ihrem ersten Spiel der Sommerrunde eine herbe 0:9 Niederlage gegen die Gäste aus Frommen hinnehmen musste, sah es am Sonntag, den 20. August wieder besser aus. Bei guten äußeren Bedingungen machte man sich auf den Weg nach Ehningen. Um 11.00 Uhr starteten zeitgleich alle 6 Einzel. Otto erwischte keinen guten Tag und musste sich schnell seinem Gegner geschlagen geben. Ralf lag im ersten Satz bereits 1:4 hinten, bevor er seine Aufholjagd startete. Er holte Punkt um Punkt auf und glich sogar zum 5:5 noch aus, bevor sein Gegner dann doch leider wieder in die Spur zurückfand und den ersten Satz mit 5:7 holte. Somit hatte er Ralf den Zahn gezogen und holte sich auch den zweiten Satz. Gerhard hatte mit seinem Gegner im ersten Satz keinerlei Probleme. Im weiteren Verlauf machte er es zwar spannend, konnte aber schlussendlich eine Sieg einfahren. So stand es nach den gespielten Herren-Einzeln 2:1 für die Gastgeber.

Aber auf den anderen drei Plätzen spielte ja das „starke Geschlecht“. So besiegte Claudi ihre Gegnerin problemlos und holte mit einem 6:3/6:3 den 2:2 Ausgleich. Eva hatte es mit einer starken Gegnerin zu tun. Im ersten Satz lag sie ebenfalls bereits mit 1:4 hinten, bevor sie immer besser ins Spiel fand und zum 5:5 ausgleichen konnte. Leider konnte sie die nächsten zwei Spiele nicht gewinnen und musste mit einem 5:7 der Gegnerin den Satz überlassen. Auch im zweiten Satz ging es eng hin und her, die starke Ehningerin hatte aber am Ende die Nase vorn und konnte die Heimmannschaft wieder mit einem 3:2 im Gesamtklassement in Führung bringen. Nun hing es an Sonja, den wichtigen dritten Punkt vor den entscheidenden Einzeln zu holen. Und „The Wall“ Sonja kämpfte bis zum Umfallen und bezwang ihre Gegnerin in harten 2 1/2 Stunden mit 6:7/6:4/10:5. So stand es nach den Einzeln 3:3 Unentschieden.

In den anschließenden Doppelpartien hatten es Peter/Silke im Einser-Doppel eilig und konnten ihre Gegner klar mit 6:0/6:1 besiegen. Auf Platz 2 mussten sich Otto/Claudi leider geschlagen geben. Wiederum war das Zünglein an der Waage unsere Sonja „The Wall“ mit ihrem Partner Kai. Nachdem sie den ersten Satz klar gewinnen konnten, kam das große Nervenflattern in Satz 2. Hier musste am Ende der Satz-Tiebreak die Entscheidung bringen. Diesen konnten Sonja/Kai für sich entscheiden, so dass es am Ende 5:4 für unsere Mixed-Mannschaft hieß. Gespielt haben: Otto Bibartiu, Gerhard Kuhm , Ralf Bocatius, Peter Kreczmarsky, Kai Dehlwes, Eva Kreczmarsky, Claudia Bocatius, Sonja Kautz und Silke Fischer.

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.