Autor: Silke Fischer

Regen, Sonne, schöne Spiele

Am Samstag und am Sonntag fanden auf unserer Anlage LK (Leistungsklasse) Turniere der Damen50 und der Herren30/40 statt. Am Samstag um 9.00 Uhr starteten von den ursprünglich angemeldeten 11 Damen 8 in das Turnier. Am Anfang waren die Hoffnungen groß, dass der angekündigte Regen vorüber zieht und es konnten auch die ersten 4 Einzel zwar ohne Sonne, dafür aber mit einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit gespielt werden. Nach einer angemessenen Verschnaufspause startete dann die zweite Runde bei einsetzendem Nieselregen. Aber die Damen ließen sich nicht unterkriegen und zogen ihre Einzel dann bei einsetzendem stärkeren Regen komplett durch.

Am Sonntag waren dann die Herren30/40 dran. Gott sei Dank, waren hier die Wetteraussichten für den Tag viel besser, denn es hatten sich 34 Männer angemeldet. Erfreulich hieran war auch, dass sich insgesamt 7 Männer aus unseren eigenen Reihen angemeldet hatten. Gleich am Anfang musste auch unser Laufwunder und spanische Wand Frank Brobeil gegen den von den LK-Punkten besten Mann (LK 9) an diesem Tag auf dem Center Court an den Start. Im ersten Satz zeigten beide sehr hochklassiges Tennis und Frank verlor denkbar knapp den ersten Satz. Im zweiten Satz musste er dann den hart umkämpften Ballwechseln Tribut zollen und es schlichen sich Fehler ein. Der zweite Satz ging dann – zumindest vom Ergebnis her – deutlich an den Gegner. Unser Daniel Krauter hatte mit seinen beiden Gegnern keine Probleme und konnte beide Matches deutlich für sich entscheiden und sammelte so einige LK-Punkte. Leider haben wir auf das Computer-System, das die Auslosung der Partien automatisch durchführt und welches uns vom WTB zur Verfügung gestellt wird, keinen Einfluss und so kam es, dass einige unserer Vereinsspieler auch gegeneinander antreten mussten. So ging Frank in seinem zweiten Match gegen Gavin auf den Court. Hier konnte sich Frank den Sieg sichern. Das zweite Vereinsduell spielten Alberto Fröhner und Markus Satrapa. In diesem spannenden Match konnte sich Markus am Ende im Match-Tiebreak durchsetzen. Nachdem gegen halb 12 sich auch die Sonne endlich gegen die Wolken durchsetzen konnte, konnten alle Matches ohne Unterbrechung von „Oben“ gespielt werden. Der letzte Ball des Tages wurde gegen 19 Uhr gespielt. Alles in allem war es wieder ein gelungenes Turnier mit zufriedenen Teilnehmern. Ein großer Dank geht auch an die zahlreichen Zuschauer, die dem ganzen Turnier eine tolle Atmosphäre verliehen und mit teilweise hochklassigem Tennis dafür belohnt wurden. Ein großer Dank geht auch an unseren Sportwart Kai für den reibungslosen Turnierablauf, unseren Oberschiedrichtern Peter Kreczmarsky und Ralf sowie dem Service in der Küche, allen voran Silke, die wieder einmal für das „Turnierschmankerl“ zuständig war und ein leckeres Geschnetzeltes mit Bandnudeln auf den Tisch zauberte, sowie ihrer rechten Hand Claudi. Beide sorgten wieder einmal für ein „Rundumsorglos-Paket“. Nun steht am 24.9. noch das Turnier der Herren50 an.

 

Herren2 gewinnen das kleine Pokal-Finale

Im Finale der Nebenrunde konnten sich unsere Herren 2 den Sieg über TC Weiss-Rot Stuttgart holen. Marvin verlor denkbar knapp im Satztiebreak den ersten Satz. Den zweiten Satz entschied er mit großem Einsatz für sich. Es kam zum Matchtiebreak. Bei 30 Grad gingen beide Spieler an ihre Grenzen und lieferten sich tolle Ballwechsel. Am Ende war Marvin der verdiente Sieger. Ein wenig unspektakulärer verlief Stefan’s Sieg der sich deutlich mit einem 6:1 6:0 durchsetzen konnte und dem Gegner keinerlei Hoffnung auf den Sieg ließ. Mit einem Sieg im Doppel stand der 3:0 Erfolg fest.

Herzlichen Glückwunsch den WTB Pokalsiegern!

Sowohl die bei den Aktiven gemeldete dritte Mannschaft als auch die Herren 60 gewinnen souverän die Finalspiele. Gavin Fullstone und Dennis Baumgartl traten hier bei der ersten Mannschaft des TC Nagold an. Dabei konnte Gavin im Matchtiebreak den ersten Punkt holen. Dennis machte es kurz und gewann klar mit 6:0/6:4. Das Doppel war somit nur noch Nebensache aber auch da blieben die beiden konzentriert und gewannen beide Sätze.

Unsere beiden Herren 60er Otto Bibartiu und Gerhard Kuhm blieben beim Endspiel in Schönaich ohne Satzverlust und holten sich den Titel bei den Herren60.  Das Bild zeigt die strahlenden Sieger und Ersatzmann Werner Hommel.

WTB-Pokal Herren60

In der zweiten Runde der WTB Pokalrunde traf unser Duo Otto Bibartiu/Gerhard Kuhm auf unsere Freunde der TA SV Bondorf. Beide gingen ihr Einzel sehr konzentriert an und gewannen souverän in jeweils zwei Sätzen. Im Doppel ließen dann nach einer 6:3 und 3:0 Führung die Kräfte nach und Bondorf konnte im Matchtiebreak den Ehrenpunkt holen. Im Finale treffen die Beiden nun auf das Duo des TC Schönaich (auswärts) das sich ebenfalls mit einem 2:1 gegen den TC Asemwald für das Finale qualifizierte. Herzlichen Glückwunsch zum Finale!

 

5. Fußball-Tennis-Turnier war wieder ein toller Erfolg

Mit 10 Teams startete das Turnier bei bestem Fußballwetter pünktlich um 14:00 Uhr. Nachdem unser Cheforganisator Stefan Bossinger den Teilnehmern die Spielregeln und den Spielplan erklärt hatte, wurde um 14:30 Uhr der erste Ball gespielt. Das Feld wurde im Vorfeld in zwei Fünfer-Gruppen ausgelost in denen Jeder gegen Jeden antreten musste. Am Ende der spannenden Vorrunde qualifizierten sich die ersten Vier jeder Gruppe für das 1/4-Finale. Nach einer Happy-Hour-Pause wurde um 18:00 Uhr dann die K.O. Runde angepfiffen. Im ersten Halbfinale konnte sich das Team „Dropshots“ gegen den „FCB09“ durchsetzen. Im zweiten Halbfinale erreichte die Mannschaft „Losglück“ gegen die Youngsters von „SK Lation“ das Finale. Den dritten Platz holten sich dann „FCB 09“ mit einem 25:8 gegen die „SK Lation“. In einem hochklassigen Finale konnte sich das Team „Losglück“ (Angelo Kreczmarsky/Michael Walter) nach 11 Minuten knapp mit 14:12 gegen die „Dropshots“ (Alberto Fröhner/Stefan Lienhard) durchsetzen. Herzlichen Glückwunsch zum Turniersieg! Neben den Couverts für die Erstplatzierten wurde noch ein Geschenkkorb der Metzgerei Raith an ein weiteres Team ausgelost. Glücklicher Gewinner waren die „Netzroller“ (Daniel Krauter/Florian Müller). Dem Damenteam, das leider verletzungsbedingt zurückziehen musste, wünschen wir eine schnelle Genesung. Das Turnier hat wieder allen Teilnehmern sehr gut gefallen. Stellvertretend für das ganze Orga-Team ein ganz herzliches Dankeschön an Stefan Bossinger für die Organisation und an den Grillmeister Ralf Bocatius!!!

Und der nächste Aufstieg… GLÜCKWUNSCH unseren Damen1

Am vergangenen Sonntag hatten die Damen 1 ihren vierten und letzten Spieltag – Heimspiel gegen Rutesheim 2. Es galt mindestens zwei Sätze zu gewinnen und so nach einer erfolgreichen Saison den Aufstieg zu sichern. Bereits nach den Einzeln stand es 2:2 und dem Weg nach oben stand nichts mehr im Wege. Trotzdem kämpften unsere Spielerinnen auch in beiden Doppeln bis zum bitteren Ende und konnten so beide Spiele im Match- Tiebreak für sich entscheiden. So stand es am Ende 4:2 für die Magstadter Damen, die diese Saison keinen Spieltag abgeben mussten. Wetter- und nachwuchsbedingt fiel die Aufstiegsfeier eher kurz aus und muss bei passender Gelegenheit noch nachgeholt werden! Herzlichen Dank auch an alle Zuschauer, die uns diese Saison von außen unterstützt haben! Es spielten für den SV Magstadt: Lisa, Natascha, Solveig, Sarah, Bettina und Michelle.

 

Sieg der Herren30-2 zum Abschluss einer tollen Saison 

Hoffnungsfroh traten die Herren30-2 am Sonntag bei der TA KV Stuttgart 2 an. Auf 3 Plätzen wurde gestartet. Nico an Position 1 kämpfte verbissen, musste sich dann aber geschlagen geben. Dennis hatte keinen schwachen Gegner, war aber selbst sehr gut drauf, so dass es eine klare Angelegenheit wurde. Max hatte es mit einem richtig guten Gegner zu tun. Erst nach großem Kampf im 2. Satz musste sich Max geschlagen geben. So stand es zunächst 1-2. Fast zeitgleich starteten dann die restlichen drei Einzel. Konzentriert und in guter Form zeigten sich Stefan, Frank und Alberto. Ohne Satzverlust konnten drei Siege eingefahren werden, so dass die Jungs vor den Doppeln 4-2 vorne lagen. Nico/Dennis starteten im 1er Doppel und konnten dort souverän den Sieg holen. Stefan/Frank konnten nach ansprechender Leistung am Ende deutlich gewinnen. Lediglich Alberto/Max mussten sich den gut aufgelegten Gegnern geschlagen geben. Am Ende konnten sich unsere Herren über einen 6-3 Sieg freuen. Insgesamt gab es in der Runde drei Siege und eine knappe Niederlage. Die Jungs konnten stets sportlich faire Spiele absolvieren und es war bereichernd neue Mannschaften und deren Spieler kennen zu lernen. Das erste Jahr der Herren 30-2 Mannschaft darf als Erfolg gewertet werden. Vielen Dank an alle die dazu beigetragen haben!

Herren30-2 von links nach rechts und von vorne nach hinten:

Max Grötzinger, Dennis Baumgartl, Nico Schierholz, Alberto Fröhner, Frank Brobeil, Stefan Lienhart

Fotograf: Lenny Brobeil

Herren55 verteidigen zweiten Platz

Zum letzten Spieltag in der Bezirksoberliga (BOL) kamen die Herren von der TA SKG Max-Eyth-See nach Magstadt. Nur durch einen Sieg und einer gleichzeitigen Niederlage von Möhringen gegen Dagersheim war ein Aufstieg möglich. Daher legten unsere Oldies in den Einzeln richtig gut los. Leider musste Kai krankheitsbedingt kurzfristig auf seinen Einsatz verzichten. Dennoch holten Otto, Gerhard, Peter und Ralf gleich die ersten vier Punkte. Dusan und Werner hingegen mussten gegen ihre starken Gegnern die zwei Einzel abgeben. Somit Stand es 4:2 und es musste nur noch ein Doppel gewonnen werden. Bei der Zusammenstellung allerdings setzte man alles auf eine Karte und wollte möglichst alle drei Doppel gewinnen. Diese Entscheidung ging komplett daneben. Roland/Peter verloren ihr Dreier Doppel in zwei Sätzen. Gerhard/Ralf und Otto/Werner gewannen jeweils zwar die ersten Sätzen mussten sich dann aber den hochmotivierten Gegnern aus Stuttgart jeweils im Match-Tie-Break geschlagen geben. Trotz dieser 4:5 Niederlage konnten die Oldies im ersten Jahr der BOL den zweiten Platz verteidigen. Und für die neue Saison hat man gelernt dass die Doppelaufstellungen spielentscheidend sein können. Als dann die Nachricht vom Sieg der Möhringer kam, war der erste Frust über die Niederlage verflogen, da ein Aufstieg sowieso nicht mehr möglich war. Es spielten: Otto Bibartiu, Gerhard Kuhm, Peter Kreczmarsky, Ralf Bocatius, Dusan Zelenik, Werner Hommel, Roland Ohlau

Herren30-1 mit Kantersieg im letzten Saisonspiel

Am Sonntag war die Herren30-1 am letzten Spieltag beim Tabellenschlusslicht in Stuttgart Stammheim zu Gast. Auch wenn noch theoretische Aufstiegschancen vorhanden waren und die Jungs auf einen Ausrutscher des Tabellenführers aus Ameisenberg hofften, mussten zuerst die eigenen Hausaufgaben erledigt werden. Und das taten die Jungs! Sowohl alle Einzel als auch alle Doppel konnten in Rekordzeit gewonnen werden und insgesamt wurden lediglich 13 Spiele abgegeben. Mit einem nie gefährdeten 9:0 wurde somit die Saison beendet. Da Ameisenberg jedoch ebenso einen Sieg einfuhr reicht es zum wiederholten Male leider nicht zum Aufstieg, sondern „nur“ zum zweiten Tabellenplatz. Es spielten: Gregor Grottel, Stefan Bossinger, Daniel Krauter, Marc Fischer, Markus Satrapa, Christian Brazel und Otto Bibartiu.

AUFSTEIGER!!!

AUFSTEIGER!!! GLÜCKWUNSCH den Herren1

Nachdem es in diesem Jahr wieder eine Herren1 Mannschaft gibt, konnte diese einen souveränen Durchmarsch durch die kompletten Spieltage hinlegen. Somit steht der Aufstieg in die nächsthöhere Spielklasse fest und es gilt das Motto: Nach der Saison ist vor der Saison und somit trainieren, trainieren, trainieren, damit  in der nächsten Saison wieder oben mitgemischt werden kann.

Herren1 v.l.n.r.:

Niklas Berg, Yannick Fischer, Niklas Schröm, Marvin Bocatius, Leon Trefz, Eric Werner und Fabian Kohler

(es fehlt: Max Klar)