Update zur Winterhallenrunde 2020/2021 des WTB

An die Vereine und Abteilungen
der Winterhallenrunde 2020/2021

Sehr geehrte Damen und Herren,

als der Lockdown im November angekündigt wurde, haben wir alle gedacht, dass wir im Dezember, spätestens aber wieder im Januar, in den Tennishallen wieder spielen können. Die Sportkommission hatte deshalb auch ein komplettes Notfallprogramm vorbereitet. Der Lockdown wurde nun im Januar verlängert und alles was wir lesen und hören lässt den Schluss zu, dass wir auch im Februar die Hallen nicht benutzen dürfen.
Die Sportkommission des WTB hat daher am 12.01.2021 um eine Lösung gerungen. Das Wort „gerungen“ ist deshalb angebracht, weil die Entscheidung ja wirklich nicht einfach ist und die Sportkommission alle Möglichkeiten und Situationen gedanklich durchgespielt hat.

Wir kamen zu folgendem Ergebnis:

  1. Eine ordentliche Durchführung der Winterhallenrunde mit Auf- und Abstieg ist nicht mehr möglich, da in den Monaten März und April die Verbandsspiele aus Hallenkapazitätsgründen nicht mehr vollständig umsetzbar sind.
  2. Alle Hallenbetreiber in den Bezirken werden benachrichtigt, dass alle gebuchten Termine storniert werden. Dies geschieht durch den WTB und die Bezirke.
  3. Sollte im März/April in den Hallen gespielt werden können, so können die gemeldeten Mannschaften die noch offenen Verbandsspiele austragen. Sie müssen dann aber selbständig erneut durch den Heimverein bei den Hallenbetreibern die Halle buchen, da die Termine ja storniert wurden.
  4. Den an der Winterrunde beteiligten Vereinen wurden bisher keine Kosten in Rechnung gestellt. Bei einer Neubuchung der Halle müssen die entstehenden Hallenkosten mit den Hallenbesitzern der Halle vor Ort beglichen werden.
  5. Alle Spiele, die im März/April ausgetragen werden können, zählen für die LK-Wertung. Da alle Tennisspieler*innen in den letzten drei Monaten keine LK-Punkte erwerben konnten, ist dies sicher eine Motivation für Mannschaften, diesen abgekürzten Wettbewerb fortzusetzen.
  6. Alle neu vereinbarten Termine müssen dem zuständigen Bezirkssportwart oder dem/der zuständigen Bezirksjugendwart*in per E-Mail gemeldet werden, so dass diese Termine im nu-Ergebnisdienst eingetragen werden können.

Bei Rückfragen können Sie sich melden bei
a) Tobias Beuttler (Aktive und Senioren) 0711-9806818
b) Sabine Elser (Aktive und Senioren) 0711-9806828
c) Steffi Bachofer (Jugend) 0711-9806821
d) Andreas Nägele (Jugend) 0711-9806817

Es ist gerade eine schwere Zeit für uns alle – für die Bevölkerung, die verantwortlichen Politiker*innen, aber auch für uns Tennisspieler*innen. Lassen Sie uns trotzdem optimistisch in die Zukunft blicken.

gez.
Rolf Schmid, Verbandssportwart
Hartmut Seifert, stellvertretender Verbandssportwart
Stefan Böning, Verbandsjugendwart
Dagmar Jestand, stellvertretende Verbandsjugendwartin

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.