ENDLICH…

nach einem Jahr Verbandsrundenpause wegen der blöden Pandemie starteten unsere Damen40 – ab dieser Saison als 6er Mannschaft – am Samstag mit einem Heimspiel in die Sommerrunde.

Nachdem unser Platzwart Rolf bis kurz vor Spielbeginn die Plätze für uns Damen perfekt spielbereit gemacht hat, begrüßte unsere Mannschaftsführerin Sonja die Gäste vom TC Herrenberg. Nachdem die einen mehr und die anderen weniger Zeit zum Einspielen hinter sich brachten, legte sodann unsere „Rückkehrerin“ Simone los wie die Feuerwehr und sicherte mit einem 6:1 und 6:0 den ersten Punkt des Tages. Unsere Nummer 1 Eva folgte Simone nach und holte auf dem Center Court kurz darauf den zweiten Punkt.

Unser „Neuling“ Nadine konnte auf Platz 6 im Duell mit einer gleichwertigen Gegnerin die ersten  „Verbandsspielerfahrungen“ sammeln. In einem ausgeglichen Spiel holte aber die Dame aus Herrenberg den ersten Punkt für die Gastmannschaft. So stand des 2:1 und die Zuschauer konnten sich den restlichen 3 Spielen, die sich in die Länge zogen, widmen. Hier holte auf Platz 3 unsere Sonja mit einem 7:5 und 6:4 (jaaaa, sie musste ausnahmsweise einmal nicht über den ungeliebten Match-Tiebreak) den dritten Punkt. Auf Platz 4 musste sich Claudia – trotz vollem Körpereinsatz und offenen Wunden – nach gewonnenem ersten Satz ihrer Gegnerin im Match-Tiebreak geschlagen geben. Auch auf Platz 5 musste Andrea – wieder einmal – in die Verlängerung. Aber sie zeigte hier ihre Ausdauer und Nervenstärke und holte im letzten Einzel einen weiteren Punkt für die Magstadter Damen. So stand es vor den Doppel 4:2 und es musste nur ein Doppel für den Gesamtsieg noch gewonnen werden. Unsere Damen wollten es aber nicht nur bei einem Doppel-Sieg belassen und holten sich mit Simone/Silke 6:1/6:2, Eva/Katrin 6:1/3:6 und 10:4 sowie Sonja/Andrea mit 7:6/6:1 alle 3 Doppel und verzeichneten somit einen 7:2 Gesamtsieg. Gegen 20:30 Uhr wurden die  überaus netten Damen des TC Herrenberg verabschiedet. Trotz Wettkampfatmosphäre stand mit den Damen aus Herrenberg der Spaß am „weißen Sport“ im Vordergrund und es wurde viel gelacht. Es ist einfach schön nach den zurückliegenden Monaten sich einigermaßen ungezwungen miteinander  sportlich zu betätigen und Spaß zu haben. Hoffentlich bleibt es so.

Am Samstag dürfen die Damen40 die Gäste aus Böblingen begrüßen und freuen sich hierbei auf ein „altbekanntes“ Gesicht Sandra Klaus-Frosch.

Gespielt und gewonnen haben: Eva Kreczmarsky, Simone Schröm, Sonja Kautz, Claudia Bocatius, Andrea Lauinger, Nadine Schuhmacher, Katrin Nisi und Silke Fischer

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.