Leider verloren …

Unsere Damen40 Mannschaft empfing zum zweiten Spieltag am Samstag um 14 Uhr die Gäste aus Böblingen. Auf 4 Plätzen begannen Simone Schröm, Nadine Schuhmacher, Claudia Bocatius und Andrea Lauinger mit ihren Einzelpartien. Nadine musste dann leider kurz nach Beginn erkältungsbedingt (nein, kein Corona) ihr Spiel aufgeben. Claudi kämpfte auf Platz 4 leider nach engem ersten Satz auf verlorenem Posten, so dass es bald 0:2 stand. Simone hatte gegen ihre Gegnerin nur im ersten Satz einige Startschwierigkeiten, die sie dann im zweiten Satz ablegte  und mit einem klaren 6:0 den ersten Punkt für die Heimmannschaft erspielte. Eva erwischte keinen so guten Tag und musste sich in einer engen Partie zu guter letzt mit 6:4 und 6:4 geschlagen geben.

Nachdem es Andrea tatsächlich einmal ohne Match-Tiebreak geschafft hatte, ihre Gegnerin in zwei Sätzen zu besiegen, keimte Hoffnung auf, eventuell doch noch im Spiel um den Tagessieg mitreden zu können. Leider war dann für unsere Sonja auch deren Gegnerin zu stark und so startete man mit einem 2:4 Rückstand in die abschließenden Doppel. Hier biss Nadine an der Seite von Claudi auf die Zähne und hielt bis zum Ende durch. Leider mussten die beiden sich am Ende ihren diskussionsfreudigen Gegnerinnen geschlagen geben. Auch Eva/Sonja hatten im Einser-Doppel keine Chance. Auf Platz 5 zeigte Silke an der Seite von Simone wie bereits in der Woche davor eine gute Leistung, wobei ihr und Simone hier ihre starke Aufschlagleistung in die Karten spielte und Simone (teilweise mit Sternen in den Augen und Schaum vor dem Mund) über den Platz fegte und die Punkte machte. Nach klarem ersten Satz (6:2) schlich sich zu Beginn des zweiten Satzes eine Konzentrationsschwäche ein und die beiden lagen schnell mit 1:3 zurück. Zwar kämpften sie sich noch auf ein 4:4 heran, gaben dann aber den Satz mit 4:6 ab und so musste der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen. Hier machten dann unsere beiden kurzen Prozess und holten mit einem 10:3 den dritten Punkt, so dass die Gäste mit einem 3:6 in der Tasche nach Hause fahren konnten.  

Gespielt und gekämpft haben: Eva Kreczmarsky, Simone Schröm, Sonja Kautz, Claudia Bocatius, Andrea Lauinger, Nadine Schuhmacher und Silke Fischer

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.