Enge Kiste!

Unsere Herren50 mussten am Samstag um 18.00 Uhr zum Auswärtsspiel in Weissach-Flacht antreten. Gleich zu Beginn ging der stark grippegeschwächte Kai an den Start. Hatte er im ersten Satz – wahrscheinlich noch unter der Wirkung der Medikamente – seinen Gegner fest im Griff, so merkte man doch, dass die Kräfte ihn nach und nach verließen. So musste er zum Schluss in den ungeliebten Match-Tiebreak und verlor diesen leider mit 11:9. Thomas hatte mit seinem Gegner ein etwas leichteres Spiel und konnte den ersten Sieg des Abends einfahren. Sodann mussten Otto und Gerhard auf die Plätze. Gerhard hatte es in seinem Gegner mit einem „Aufschlagmonster“ zu tun, der es verstand, den Effet des Teppichbelags so einzusetzen, dass Gerhard machen konnte, was er wollte, der Ball sprang immer direkt mit voller Wucht und Effet auf ihn zu und er hatte seine liebe Not, diese Aufschläge zu retournieren.

Am Ende hieß es 3:6/4:6. Nachdem unser „Rennschwein“ Otto auf Platz 1 wirklich um jeden Ball fightete, somit seinen Gegner zur schieren Verzweiflung trieb und die zahlreich mitgereisten Fans in Ekstase versetzte, konnte er in 2 knappen Sätzen gewinnen und es stand nach den 4 gespielten Einzeln 2:2 unentschieden. Die Doppel mussten somit wieder einmal die Entscheidung bringen. Otto/Thomas hatten im ersten Satz keine Chance und verloren diesen klar mit 1:6, machten es im zweiten Satz dann allerdings wieder spannend. Leider verloren sie diesen im Satz-Tiebreak mit 6:7 und so hing es an Kai/Gerhard alles zu geben, um den Gesamtsieg einzufahren. Beide konnten noch einmal alle Kräfte mobilisieren und gewannen mit 6:4/6:0. Somit hieß es am Ende 3:3 Unentschieden, ABER 7:6 Sätze und 61:58 Spiele auf der Habenseite von Magstadt und somit ein knapper Sieg für unsere Herren50. Glückwunsch! Gespielt haben: Otto Bibartiu, Kai Dehlwes, Gerhard Kuhm und Thomas Wötzel sowie auf der „Ersatzbank“ Ralf Bocatius.

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.