Damen 40 halten den Kurs

Am Samstag den 6.7. 2019 um 11.00 Uhr starteten unsere Damen40 ihren Spieltag gegen die Gäste aus Vaihingen-Rohr. Zu Beginn konnten alle 4 Einzelpartien zeitgleich anfangen. Eva hatte es mit einer zähen Gegnerin zu tun. Ums rumschauen lag sie mit 0:4 hinten. Aber dann biss Eva auf die Zähne und holte Spiel um Spiel, drehte den Spieß um und holte den Satz noch mit 7:5. Auch den zweiten Satz konnte sie sich mit 6:4 sichern und damit auch den ersten Punkt des Tages. Auf dem Nachbarplatz hatte Simone nur mit ihrem Aufschlag Probleme, konnte aber trotzdem mit 6:0/6:1 den zweiten Punkt für unsere Damen erspielen. Auch Claudia auf Platz 6 holte einen weiteren Punkt und hatte dabei nur im ersten Satz etwas Mühe.

Schlussendlich stand aber ein 6:4/6:0 auf dem Tableau. So, nun kommen wir zu unserer Sonja. Diese meinte mal wieder, dass sie über die volle Distanz gehen muss. Nach über 2 Stunden Spielzeit und hier schon von Beinkrämpfen geplagt musste sie sich im ungeliebten Match-Tiebreak mit 6:10 geschlagen geben. So stand es nach den Einzeln 3:1 für Magstadt. Nach einer halbstündigen Pause gingen die Doppelpartien an den Start. Eva/Simone spielten das Einserdoppel und setzten sich hier – Gott sei Dank – in 2 Sätzen durch, denn auf dem anderen Platz musste Sonja an der Seite von Silke der vorangegangenen Hitzeschlacht Tribut zollen. Schon beim Einspielen holten sie die Krämpfe wieder ein. Sie biss zwar auf die Zähne, aber beim Stand von 6:1 und 4:5 machte ihr Körper nicht mehr mit und so mussten Sonja/Silke aufgeben und den Doppelsieg den Gästen überlassen. Der Tagessieg blieb aber mit 4:2 in Magstadt und es kommt in 2 Wochen zum Showdown über den Aufstieg beim Auswärtsspiel in Hildrizhausen/Altdorf, die auch noch ungeschlagen sind. Gespielt haben: Eva Kreczmarsky, Simone Schröm, Sonja Kautz, Claudia Bocatiur und Silke Fischer

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.