Spielberichte der Herren40 und Damen40

Licht und Schatten bei den Herren 40

Eine unglückliche 2:4-Niederlage mussten die Herren40 am 2.7.2022 bei der Spvgg Warmbronn hinnehmen. Daniel Krauter behielt gegen seinen aufschlagstarken Gegenspieler mit 6:4 und 7:6 die Oberhand. Markus Satrapa (knappe Niederlage im Match-Tie-Break) sowie Daniel Diedrich und Bernd Fischer (Niederlage jeweils in 2 Sätzen) standen auf verlorenem Posten. Das eingespielte Doppel Markus Satrapa und Daniel Krauter gewann gegen das Warmbronner Duo mit 7:5 und 6:2. Daniel Diedrich und Bernd Fischer zeigten eine couragierte Leistung hatten aber am Ende in 2 Sätzen das Nachsehen. Es spielten: Daniel Krauter, Markus Satrapa, Daniel Diedrich und Bernd Fischer.

Vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den TSV Birkach musste dann unbedingt ein Heimsieg her, um das Ziel Klassenerhalt nicht aus den Augen zu verlieren. Markus Satrapa, Jan Schaffarczyk und Daniel Diedrich machten mit ihren Gegnern kurzen Prozess und gewannen allesamt deutlich in 2 Sätzen. Daniel Krauter erwischte einen rabenschwarzen Tag und musste ebenfalls deutlich in 2 Sätzen die Segel streichen. So stand es nach den Einzeln 3:1 für die Hausherren. Und Die anschließenden Doppel waren dann aber eine eindeutige Angelegenheit. Daniel Krauter/Daniel Diedrich gewannen mit 6:0/6:1. Markus Satrapa und Jan Schaffarczyk ließen ihren Konkurrenten beim 6:0/6:4 nicht den Hauch einer Chance. So stand am Ende ein deutlicher 5:1-Heimsieg und wichtige Punkte zum Klassenverbleib. Es spielten: Daniel Krauter, Markus Satrapa, Jan Schaffarczyk und Daniel Diedrich.

DIe Niederlagenserie setzt sich fort…

Am Samstag durften unsere Damen40 zum letzten Auswärtsspiel nach Dätzingen. In den ersten 3 Einzeln gingen Sonja, Claudia und Nadine an den Start. Nadine legte auch gleich los wie die Feuerwehr und führte im ersten Satz bereits deutlich, bevor ihre Gegnerin durch große Unterstützung der heimischen Fans das Blatt wendete und den Satz dann noch für sich entscheiden konnte. Leider ging auch der zweite Satz an die Gastgeberin. Claudi hatte in ihrer Gegnerin eine Ballwand auf der anderen Platzseite. Trotz hartem Kampf musste sie sich am Ende geschlagen geben. Auch unsere Sonja „The Shoulder“ schlug sich zwar ohne Aufschlag tapfer, stand aber auf verlorenem Posten. So stand es 0:3 bevor dann Eva, Andrea und Katrin an den Start gingen. In einem hochklassigen Spiel hatte Eva’s Gegnerin am Ende immer bei den wichten Punkten die Nase vorne. Katrin hatte nur in den ersten beiden Spielen zu kämpfen, bevor sie ihr Match in klaren 2 Sätzen für sich entscheiden konnte. Im letzten Einzel verlor Andrea den ersten Satz, erkämpfte sich dann den Zweiten und behielt in einem engen Match-Tiebreak am Ende die Oberhand. So stand es nach den Einzeln 2:4 und es war klar, dass alle 3 Doppel gewonnen werden mussten, wollte man den Tagessieg mit nach Magstadt nehmen. Leider konnten nur Eva/Katrin, wiederum im Match-Tiebreak, einen Sieg erspielen, so dass es am Ende 3:6 für die Gastgeberinnen stand. Gespielt und angefeuert haben: Eva Krecmarsky, Sonja Kautz, Claudia Bocatius, Andrea Lauinger, Katrin Nisi, Nadine Schuhmacher, Siegrun Nast, Silke Fischer und Simone Schröm. Nun haben die Damen40 nächste Woche spielfrei und können bis dahin ihre Wunden lecken

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.