Großer Abstiegskampf bei den Herren40

Vergangenen Samstag im Heimspiel gegen den punktgleichen Tennisclub Asemwald musste unbedingt ein Sieg her, um den Klassenerhalt zu sichern. Zum Auftakt gewann Alberto sicher und souverän sein Einzel in zwei Sätzen. Markus kam mit der Spielweise seines Gegners nicht zurecht, probierte immer wieder das Blatt zu wenden, verlor aber in zwei Sätzen. In der Mittagshitze lieferte sich Daniel mit seinem Gegner eine lange, kräftezehrende Nervenschlacht bis zum MatchTiebreak. Dort verlor er leider denkbar knapp mit 8:10.  Schade, eine solch knappe Niederlage nach großem Kampf hergeben zu müssen. Bernd punktete sicher, da sein Gegner nicht antrat. So ging es mit einem Spielstand von 2:2 in die Abschlussdoppel. Hier verlor unser aufgestelltes Spitzendoppel Alberto/Bernd knapp in zwei Sätzen. Allerdings konnte der Gegner für das zweite Doppel keine Spieler mehr aufbringen und wir siegten abermals kampflos. So stand am Ende ein denkbar knapper Sieg mit 3:3 Punkten, allerdings 7:6 Sätzen für uns. Damit hat die Herren 40 Mannschaft in der höchsten Spielklasse des Bezirks relativ sicher die Klasse gehalten und so würden uns gegen den Tabellenletzten PSV Stuttgart im Auswärtsspiel am nächsten Samstag zwei gewonnene Matches genügen. Es spielten: Alberto Fröhner, Markus Satrapa, Daniel Diedrich und Bernd Fischer.

 

Eine Unterhaltung beginnen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.